Barium


Barium
Ba (Symbol)

* * *

Ba|ri|um 〈n.; -s; unz.; Chem.; 〉 chem. Element, Erdalkalimetall, Ordnungszahl 56 [zu grch. barys „schwer“]

* * *

Ba|ri|um [ Baryt u. -ium (1)], das; -s; Symbol: Ba: chem. Element aus Gruppe 2 des PSE, Protonenzahl 56, AG 137,327; silberglänzendes, weiches Metall ( Erdalkalimetall), Dichte 3,74 g/mL, Smp. 726 °C, Sdp. 1637 °C; die farblosen Bariumverb. sind stets zweiwertig u. giftig (sofern löslich).

* * *

Ba|ri|um, das; -s [zu Baryt (das Element wurde hierin erstmals festgestellt)]:
silberweißes Leichtmetall, das an der Luft rasch oxidiert (chemisches Element) (Zeichen: Ba).

* * *

Barium
 
[nach dem Mineral Baryt, in dem es entdeckt wurde] das, -s, chemisches Symbol Ba, ein chemisches Element aus der zweiten Hauptgruppe des Periodensystems (Erdalkalimetalle). Barium ist ein silberweißes, weiches, dem Calcium sehr ähnliches Metall, das in der Natur nur in Form von Verbindungen vorkommt, v. a. als Bariumsulfat im Baryt (Schwerspat), weniger häufig als Bariumcarbonat im Witherit.
 
Zur Gewinnung des freien Metalls reduziert man Bariumoxid mit Aluminium oder Silicium im Vakuum bei etwa 1 000 ºC. Die Feinreinigung kann z. B. durch Vakuumdestillation erfolgen. Barium wird an der Luft sehr schnell zu Bariumoxid, bei Erwärmen zu Bariumoxid und Bariumnitrid umgesetzt. Es reagiert stürmisch mit Wasser zu Bariumhydroxid und Wasserstoff entsprechend der Reaktionsgleichung Ba + 2 H2O → Ba(OH)2 + H2.
 
 
finden Barium und Bariumlegierungen als Gettermetalle, Barium und Bariumoxid gemischt als Kathodenmetall in Elektronenröhren; auch einige Legierungen von Nickel mit Barium emittieren leicht Elektronen und finden deshalb in Elektronenröhren und in Zündkerzen Anwendung. - Barium wurde von H. Davy erstmals 1808 durch Schmelzflusselektrolyse gewonnen.

* * *

Ba|ri|um, das; -s [zu ↑Baryt (das Element wurde hierin erstmals festgestellt)]: ein silberweißes Leichtmetall, das an der Luft rasch oxidiert; chemisches Element (Zeichen: Ba).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barium — (pronEng|ˈbɛəriəm) is a chemical element. It has the symbol Ba, and atomic number 56. Barium is a soft silvery metallic alkaline earth metal. It is never found in nature in its pure form due to its reactivity with air. Its oxide is historically… …   Wikipedia

  • Barium — Sn (ein Erdalkali Metall) per. Wortschatz fach. (19. Jh.) Neoklassische Bildung. Die deutschen Bergleute gaben einem schweren, neben Erzen gefundenen Mineral den Namen Schwerspat (Spat1). Die Schweden Scheele und Gahn isolierten daraus um 1774… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Barium — (Бари,Италия) Категория отеля: Адрес: Via Massaua 12, 70132 Бари, Италия О …   Каталог отелей

  • barium — Symbol: Ba Atomic number: 56 Atomic weight: 137.34 Silvery white reactive element, belonging to group 2 of the periodic table. Soluble barium compounds are extremely poisonous. Identified in 1774 by Karl Scheele and extracted in 1808 by Humphry… …   Elements of periodic system

  • barium — 1808, coined in Modern Latin from Gk. barys heavy; so called by its discoverer, English chemist Sir Humphrey Davy (1778 1829), because it was present in the mineral barytes heavy spar (barium sulphate), so named by Lavoisier from Gk. barys heavy… …   Etymology dictionary

  • Barium — Ba ri*um, n. [NL., fr. Gr. bary s heavy.] (Chem.) One of the elements, belonging to the alkaline earth group; a metal having a silver white color, and melting at a very high temperature. It is difficult to obtain the pure metal, from the facility …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Barĭum [1] — Barĭum (a. Geogr.), s. Bari 3) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Barĭum [2] — Barĭum (Chem.), s. Baryum …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Barĭum — Barĭum, s. Baryum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Barium — Barium, s. Baryum …   Lexikon der gesamten Technik

  • BARIUM — Apuliae oppid. vulgo BARRI. Barensis agri caput, probe munitum, in ora sinus Veneti. 8. milliar. a Bitonto. Festus sic dictum scribit a conditoribus, qui expulsi ex insul. Bara urbem hanc condiderunt. Hîc Reges Neapolitani coronari solebant.… …   Hofmann J. Lexicon universale


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.